Bernhard Url

Bernhard Url

15.07.1983
0676/9665080
bernhard.url@diesportpraxis.at

Was macht Bernie zum Spitzen-Trainer?
Das liegt auf der Hand: Bernie ist ein Menschenfreund. Es ist einfach erfrischend mit ihm zu arbeiten. Die Trainings-Stunden mit ihm sind Wohlfühlstunden. Und neben seiner Empathie ist er ein kompetenter Trainer. Immer am letzten Stand der Trainingslehre. Das motiviert seine Kunden für jede einzelne Trainingseinheit.

Was bedeutet der Slogan „Vorleben-Mitreißen-Querdenken“ für Bernie?
Das ist mehr als nur ein Slogan für Bernie. Wer mit gutem Beispiel vorangeht und dabei authentisch ist, kann seine Kunden motivieren bis an ihre Grenzen zu gehen, und manchmal darüber hinaus. Ungewöhnliche Methoden sind dabei erlaubt und erwünscht

Was ist Bernies nächstes Trainings-Ziel?
Nach 10 Jahren mit intensivem Triathlon-Training genießt er gerade die Abwechslung. Laufen, Mountainbiken, Skirollern, oder Bergsteigen – Bernie nimmt alles, was er kriegen kann :)

Bernies Qualifikation

•    Sportwissenschafter i.s.
•    Triathlon Instruktor
•    Skilanglauf Instruktor
•    Lauf Instruktor
•    Nordic Walking Guide
•    UNIQA VitalCoach

Word-Rap

  • Verheiratet?
    Seit August 2016 glücklich verheiratet mit Beate :)
  • Lieblings-Workout?
    Zurzeit Koordinationstraining und konditionelle Krafttrainingsvarianten. Ich liebe es aber auch Laufen zu gehen, Klettersteige zu erkunden oder im Winter Skilanglaufen zu gehen.
  • Lieblings-Wettkampf?
    Selbstverständlich der Tullner Rosenarcadelauf! Abseits unserer eigenen Veranstaltung mag ich die Stimmung und den Zieleinlauf beim Vienna City Marathon auch sehr gerne. Außerdem hat mich der Ironman auf Lanzarote sehr beeindruckt, auch wenn es aus sportlicher Sicht eine große Herausforderung war.
  • Sportliches Vorbild?
    Da gibt es viele: In meiner Jugend Kobe Bryant (Basketball), danach Faris al Sultan (Triathlon), Arnold Schwarzenegger, Hermann Maier, Marit Björgen (Skilanglauf) und viele andere…
  • Lieblings-Workoutmusik
    Beim Krafttraining darf es schon mal Hip Hop sein, sonst mag ich eher Rockiges wie Rage against the machine, 30 seconds to mars, oder Metallica.