Beate Url

Beate Url

19.11.1988
0664/9477857
beate.url@diesportpraxis.at

Was macht Beate zur Spitzen-Therapeutin?
Durch ihre besonders herzliche und offene Art wird die Therapie bei Bea sofort zur Wohlfühlstunde. Beate hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Patienten und ein aufmunterndes Wort mit einem Lächeln auf den Lippen. Dazu kommen die Erfahrungen und das Wissen in vielen unterschiedlichen Bereichen, womit das Gesamtpaket abgerundet wird.

Was bedeutet der Slogan „Dein Ziel ist auch mein Ziel“ für Bea?
Bea ist ein sehr zielstrebiger und ehrgeiziger Mensch – und das gilt auch für die Zielerreichung in der Therapie. Eine gemeinsame Planung des Therapieziels stellt stets Startschuss für einen erfolgreiche Therapie / einen erfolgreichen Zieleinlauf dar – in welchem Bereich auch immer.

Was ist Beas nächstes Trainings-Ziel?
Dadurch, dass Bea ihre ausübenden Sportarten vermutlich gar nicht auf zwei Händen abzählen kann, ist das größte Ziel keine Sportart zu vernachlässigen und neben dem Job alles unter einen Hut zu bekommen.

Beates Qualifikation

•    Physiotherapeutin
•    Bachelor of Arts in Business: Gesundheitsmanagement Ausbildung mit den Schwerpunkten Gesundheitsförderung und Consulting
•    Podotherapie Ausbildung bei Birgit Frimmel
•    FDM Faszientherapeutin
•    Therapiekletter-Fortbildung
•    Med. Trainingstherapie
•    Iron System® Langhantel Trainerin
•    Zumba® Trainerin
•    Geprüfte Aerobic- und Fitnesslehrerin
•    Kurskoordinatorin und Trainerin bei der Sportunion Tulln

 Word-Rap

  • Verheiratet?
    Diese Frage beantworte ich nicht, weil das Bernie schon für mich gemacht hat :)
  • Lieblings-Workout?
    Das wechselt je nach Jahreszeit, im Winter finde ich unser „Urgewalten Training“ mit Kollegen und Freunden in der Sportpraxis sehr lustig und motivierend. Im Sommer geht es dann meistens mit dem Rennrad / Mountainbike in den Wienerwald oder mit den Laufschuhen nach Schönbrunn.
  • Mein emotionalster Sport-Moment?
    War der Zieleinlauf beim Wachaumarathon 2014. Nachdem ich mit dem Thema Halbmarathon aus gesundheitlichen Gründen eigentlich schon abgeschlossen hatte, hat mich der Ehrgeiz und die Motivation doch wieder gepackt. Als „Hobbyathlet“ dann mit 1:56h glücklich und zufrieden ins Ziel zu kommen, war mein persönliches Highlight im Jahr 2014
  • Mein perfekter Tag?
    Hätte 48 h um alle meine Vorhaben und Ideen umzusetzen.
    Lange schlafen, ein ausgedehntes Frühstück, ein Ausflug ins Grüne, eine ausgedehnte Sporteinheit, Zeit mit Freunden & Familie, viel gutes Essen und zum Abschluss ein Glas Rotwein bei Sonnenuntergang.